Zertifikatskurs

Berufsbegleitender kombinierter – *Zertifikatskurs* –
in christlicher [Trauma]Beratung und LiFe Coaching

Start 06.12.2024 – 30.05.2026

 Im Überblick:

  • 12 Module: Theologische Grundlagen biblischer Seelsorge/Beratung, Seelsorgemodelle, Beratungsansätze im Vergleich, Begleitung in der Krise, Trauma, psychische Erkrankungen, Befreiungsdienst, Selbstfürsorge
  • Eigenstudium ca. 250 Stunden
  • Praxisübungen und Gesprächsführung
  • Abschlusshausarbeit
  • Beratungsfibel
  • Nachweis von Beratungspraxis und Eigenseelsorge/Eigenberatung

Kosten, Zeit und Örtlichkeit:

  • Start des Kurses ab 10 Studenten, bis maximal 24 Studenten
  • 06.12.2024 – 30.05.2026
  • Seminartage: Freitag 17 Uhr bis Samstag 18 Uhr in 24537 Neumünster
  • Gesamte Ausbildung 1.470 EUR als Gesamtsumme oder auf Wunsch in 16 Monatsraten, zzgl. 130 EUR Abschlusskolloquium im Reflecting Team und Zertifizierung im Mai 2026
  • Teilnahme ohne Zertifizierung möglich [Fortbildungsreihe begleitende Seelsorge]
  • Lektüre und Arbeitsmaterial inklusive
  • Transfer, Verpflegung und ggfs. Übernachtung in Eigenregie
  • Anmeldung oder Fragen sind an die Seminarleitung Anika Schiestl zu richten

Voraussetzung zur Kursteilnahme:

  • feste Zugehörigkeit zu einer Kirchengemeinde, sowie Empfehlung des Pastors/ Pastorin/ Gemeindeleitung (Vordruck wird dem Vertrag beiliegen)
  • Bekenntnis zum christlichen Glauben, zur Dreieinigkeit als Vater, Sohn und Heiliger Geist. Der Glaube an das Erlösungswerk Christi, der für unsere Sünden starb und wieder auferstand.
  • Abgeschlossene Berufsausbildung, mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung
  • Persönliche psychische Gesundheit
  • Vorheriges Kennenlerngespräch mit der Seminarleitung via Zoom
  • Mindestalter 21 Jahre
  • Ausnahmeregelung: Ist das Mindestalter nicht erreicht, oder besteht noch keine Ausbildung, bzw. Berufserfahrung, kann dennoch auf schriftlichen Wunsch der Gemeindeleitung eine Aufnahme zum Kurs erbeten werden.
  • Ausnahmeregelung: bei fehlender Zugehörigkeit zu einer Kirchengemeinde bedarf es individueller Prüfung nach einem Kennenlerngespräch.

Module

Modul 1
Freitag 06.12.2024, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 07.12.2024, 9 bis 18 Uhr
Theologisches Vorverständnis christlicher Beratung
Beratungsansätze im Vergleich

Modul 2
Freitag 17.01.2024, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 18.01.2024, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Grundlagen biblischer Seelsorge
Samstag: Coaching, ein biblisches Prinzip, Theorie und Praxis

Modul 3
Freitag 21.02.2025, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 22.02.2025, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Grundlagen biblischer Seelsorge
Samstag: Mentoring in Theorie und Praxis

Modul 4
Freitag 28.03.2025, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 29.03.2025, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Grundlagen biblischer Seelsorge
Samstag: Selbstfürsorge und Selbstwert, Identität in Christus

Modul 5
Freitag 23.05.2025, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 24.05.2025, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Grundlagen biblischer Seelsorge
Samstag: Trauma und Dissoziation, Traumafolgestörungen, psychische Erkrankungsformen

Modul 6
Freitag 20.06.2025, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 21.06.2025, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Grundlagen biblischer Seelsorge, Anfertigung eines Gesprächsprotokolls
Samstag: Trauma und Dissoziation, Traumafolgestörungen, psychische Erkrankungsformen

Modul 7
Freitag 18.07.2025, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 19.07.2025, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Grundlagen biblischer Seelsorge
Samstag: In Partnerschaft mit dem Heiligen Geist

Modul 8
Freitag 12.09.2025, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 13.09.2025, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Grundlagen biblischer Seelsorge
Samstag: „Wir füllen unseren Werkzeugkoffer, Teil I“

Modul 9
Freitag 10.10.2025, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 11.10.2025, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Grundlagen biblischer Seelsorge
Samstag: „Wir füllen unseren Werkzeugkoffer, Teil II“

Modul 10
Freitag 21.11.2025, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 22.11.2025, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Sozo Gebet
Samstag: Befreiungsdienst

Modul 11 (Praxissemester)
24.11.2025 – 30.04.2026
Online-Modul am 26.01.2025, 16:00 bis ca. 20:30 Uhr
[kollegiale Beratung, Wiederholung, Q&A]

Praxisorientierung
10 Stunden Eigenberatung [nach Abschluss des Moduls 4 darf damit begonnen werden]
50 aktive Beratungsgespräche mit Trainees oder Ratsuchenden [nach Abschluss des Moduls 4 darf damit begonnen werden]
10 Gesprächsprotokolle [nach Abschluss des Moduls 4 darf damit begonnen werden. Abgabe der Protokolle bis zum 30.03.2026]

Modul 12
Freitag 29.05.2026, 17 bis 20:30 Uhr + Samstag 30.05.2026, 9 bis 18 Uhr
Freitagabend: Vorbereitung auf das Abschlusskolloquium, Wiederholung, kollegiale Beratung
Samstag und Sonntag: Abschlusskolloquium und Zertifizierung

Seminarleitung

Anika Schiestl

Geboren 1982, seit 2003 verheiratet und Mutter von vier Kindern
ACC-akkreditierte christliche Beraterin und Seelsorgerin, DeGPT&FVT zertifizierte Traumapädagogin, DeGPT&FVT zertifizierte Traumafachberaterin, zertifizierter LiFeCoach, Gesundheits-und Krankenpflegerin im Schwerpunkt Psychiatrie

Kristin Schulz-Hildebrandt

Geboren 1983, seit 2013 verheiratet und Mutter von drei Kindern
Zertifizierte christliche traumazentrierte Fachberaterin, Pädagogin, Seelsorgerin und christlicher LiFe Coach

Während des gesamten Kurses steht den Teilnehmenden die Seminarleitung als feste Ansprechpartnerinnen zur Verfügung, sodass Hilfen für die Nachweise und Unterrichtsinhalte gegeben werden können.

Mit Zertifizierung

Schriftliche Nachweise:

  • Pro Modul Arbeitsbögen zur Nachbearbeitung der gemeinsamen Lektüre [2-5 DIN A4 Seiten pro Modul]
  • Erstellen einer Beratungsfibel über den gesamten Zeitraum des Kurses
  • Abschlusshausarbeit ca. 6 Seiten DIN A4 (Erarbeitung einer Thematik, welche zuvor – gemeinsam mit der Seminarleitung – festgelegt wird]
  • Anfertigung von 10 Gesprächsprotokollen

Praktischer Nachweis:

  • Nachweis über 50 Stunden Praxis in christlicher Beratung
  • Nachweis über 10 Stunden Eigenseelsorge/Eigenberatung

Mündliche Prüfung:

  • 20-minütige mündliche Vorstellung eines Seelsorgemodells oder Referat über eine Thematik des Bereiches Beratung unter Einbezug von praktischen Tools
  • Reflecting Team [reflexives Feedback als Teamarbeit]
Ohne Zertifizierung

Der gesamte Kurs ist so aufgebaut, dass alle Module auch als Basiscurriculum „begleitende Seelsorge“ durchlaufen werden können. Die Studenten besuchen somit lediglich die jeweiligen Kurse und erarbeiten zu jedem Modul verschiedene Arbeitsblätter und Lektüre [als Hausaufgabe]. Hierzu wird ein Durcharbeiten der Lektüre in Eigenverantwortlichkeit erwünscht.

Ein Abschlusskolloquium, sowie die Abschlussarbeit muss NICHT durchlaufen werden.

Notwendige Nachweise für die Urkunde: Erarbeitung der erhaltenen Arbeitsbögen als Hausaufgaben zu jedem Modul

Die Studenten erhalten nach Beendigung des Kurses eine Teilnahmebescheinigung [Urkunde] des Basiscurriculums.

Beim Kostenfaktor entfällt somit die zuzügliche Zahlung von 130 Euro für das Abschlusskolloquium und Zertifizierung. Die Teilnahme am Abschlusskolloquium [Modul 12] ist ebenfalls nicht verpflichtend.